Schüler aus Niederaula sind für den Wettbewerb „Sauberhafte Stadt“ aktiv und sammeln Müll

Im Einsatz für die Umwelt

Niederaula. Die Chance, im Wettbewerb um die „Sauberhafte Stadt 2012“ vorne mit dabei zu sein, lässt sich Niederaula nicht entgehen. Nach dem „Sauberhaften Frühlingsputz“ im März gehen am Dienstag vor den großen Ferien sieben Schulklassen aus Niederaula mit großem Engagement beim „Sauberhaften Schulweg“ auf Abfallsammel-Tour. Ihr Ziel: Sie sammeln alles rund um ihre Schule ein, was nicht auf Straßen, Gehwege oder Grünflächen gehört.

Botschaft verbreiten

Den Schülerinnen und Schülern geht es dabei nicht nur um das Abfallsammeln, wie Bürgermeister Thomas Rohrbach erklärt. „Tausende junge Menschen in Hessen verbreiten über die Grenzen ihrer Stadt hinaus gemeinsam die Botschaft: Wenn jeder von uns künftig mehr auf seine Stadt und seine Umwelt achtet, bleibt unser Lebensraum sauber und schön“. Über 250 Schulen mit rund 30 000 Schülern beteiligen sich am diesjährigen hessenweiten Aktionstag.

Mit ein bisschen Glück zahlt sich das Engagement der Schüler nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Klassenkasse aus. Unter allen teilnehmenden Klassen verlost das Hessische Umweltministerium mit Unterstützung der Ehrenamtskampagne der Hessischen Landesregierung 25 mal 400 Euro. Hintergrund der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ ist das „Littering“-Problem – das achtlose Wegwerfen und Liegenlassen von Abfall. Auf dem Gehweg klebende Kaugummis, Zigarettenkippen und leere Verpackungsreste sorgen nämlich nicht nur für Verärgerung, sondern auch für hohe Reinigungskosten.

Hessenweit sind es weit mehr als 100 Millionen Euro. Dieses Geld könnte an anderer Stelle sinnvoller eingesetzt werden, heißt es. Vor zehn Jahren startete das Hessische Umweltministerium deshalb die Kampagne „Sauberhaftes Hessen“ und ruft seitdem Hessens Bürger zu verschiedenen Aktionen auf, mit denen das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt geschärft werden soll.

Hauptsponsor des Sauberhaften Schulwegs ist die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Weitere Sponsoren machen die Aktion möglich. Nähere Informationen unter www.sauberhaftes-hessen.de. (red/nm)

Kommentare