700 Eier für den Osterbrunnen in Oberaula

Bereits zum zweiten Mal haben Mitglieder der Volkstanz- und Trachtengruppe Oberaula den Brunnen auf dem Marktplatz österlich geschmückt. Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der Osterbrunnen mit einem kleinen Sektumtrunk quasi offiziell eingeweiht. „Der Osterbrunnen soll Anziehungspunkt und eine weitere Attraktion für Oberaula sein“, sagte die Vereinsvorsitzende Renate Willhardt. Mit viel Mühe und Zeit haben man alte Eierketten renoviert und 700 Eier in den Räumen der Feuerwehr aufgefädelt. Der Brauch des Brunnenschmückens komme ursprünglich aus dem Frankenland, berichtete Willhardt, komme aber auch in unsere Region immer mehr in Mode. Bürgermeister Klaus Wagner und Ortsvorsteher Hans-Joachim Schneider bedankten sich für das Engagement und hofften, dass das Schmücken des Marktbrunnens zu einer weiteren Tradition in dem Luftkurort werde. (lö) Foto: Löwenberger

Kommentare