Landrat würdigt vielfältiges Engagement

Ehrenbrief für Wilfried Allendorf

Ausgezeichnet: Wilfried Allendorf (links) erhält den Landesehrenbrief aus der Hand von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt. Foto: nh

Niederaula. Für besondere Verdienste um das Gemeinwohl ist Wilfried Allendorf aus Niederjossa mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt überreichte den Landesehrenbrief im Auftrag von Ministerpräsident Volker Bouffier im Dorfgemeinschaftshaus in Niederjossa.

„Seit 43 Jahren“, so der Landrat während seiner Laudatio, „ist Wilfried Allendorf im SV Niederjossa, im MGV und in der Vereinsgenossenschaft in Niederjossa aktiv. Als Schriftführer und zweiter Vorsitzender beim Sportverein, als Vorsitzender des Männergesangvereins und als Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft – und dafür sage ich ihm herzlich Dank.“

Aktiv, das ist das Kennzeichen von Wilfried Allendorf, der bis zu seinem Ruhestand der Finanzchef im Bad Hersfelder Landratsamt war. Nach wie vor singt er, er war maßgeblicher Organisator der 1200-Jahr-Feier des Dorfes, er ist im Dorferneuerungs-Beirat tätig und förderndes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr.

Im Dorf fest verankert

„Er ist im Dorf fest verankert – und im Dorf weiß man, was man an Wilfried Allendorf hat“, sagte der Landrat und dankte Allendorf für sein langjähriges und unermüdliches Engagement. (red)

Kommentare