Im Dienst des Verbrauchers

Bauernverband und Landesbetrieb verabschieden landwirtschaftliche Absolventen

+
Geschafft: Die landwirtschaftlichen Absolventen der Berufsschule Bebra gemeinsam mit HBV-Präsident Friedhelm Schneider, LLH-Direktor Andreas Sandhäger, Karin Allmeroth (Berufsschule Bebra und Vorsitzende des Prüfungsausschusses Bebra) und Auzsbildungsberater Lars Glebe.

Alsfeld. In einer gemeinsamen Feierstunde des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen und des hessischen Bauernverbandes haben die Absolventen im Bereich Landwirtschaft Ihre Zeugnisse erhalten und ihren Berufsabschluss gefeiert.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Goldenen Meister geehrt, also diejenigen die vor fünfzig Jahren Ihren Berufsabschluss oder ihren Meister erreicht haben.

Festredner Dr. Hans-Joachim Hermann ging in seinem Vortrag auf die Herausforderungen der Landwirtschaft ein und machte den Absolventen deutlich, dass es einen enormen gesellschaftlichen Wandel gibt und der Verbraucher auch gute Gründe hat, sich mit Fragen von Qualität und Tierwohl zu beschäftigen. Traditionell spricht einer der jahrgansbesten Absolventen das Schlusswort der Veranstaltung. Diesmal brillierte Philipp Roth aus Annweiler, der gekonnt die Höhen und Tiefen der Ausbildung, die Probleme und Herausforderungen sowie die schönen Seiten des Berufs humorvoll und kompetent darstellte.

Die Absolventen Kreis Hersfeld-Rotenburg: Benjamin Bock (Heringen), Julian Bock (Niedergude), Benjamin Dippel (Obergeis), Simon Gerlach (Haunetal), Michael Hahn (Ulfen), Andreas Hartwig (Alheim), Julian Hess (Neuenstein), Nico Lepper (Bad Hersfeld), Jan Meyer (Friedewald) und Olaf Scholz (Haunetal). (red/jce)

Kommentare