Plastipol-Scheu mit DDC-Trophy ausgezeichnet

Designpreis für Niederaulaer Firma

Freude über die Auszeichnung: Gebietsverkaufsleiter Burkhard Tiegs, Geschäftsführer Dieter Rudolph und Verkaufsleiter für Fahrzeugeinrichtungen Wieland Veil (von links) freuen sich über die Auszeichnung im Designwettbewerb des Deutschen Designer Clubs. Die Trophäe haben sie auf einem Modul ihrer Einrichtungslinie abgestellt. Foto: nh

Niedraula. Der Fahrzeugeinrichtungsbauer Plastipol-Scheu mit Sitz in Niederaula und Merenberg (Westerwald) ist beim Designwettbewerb des Deutschen Designer Clubs (DDC) in der Kategorie „Produkt“ für die neue Fahrzeugeinrichtungslinie „Profi-Line“ ausgezeichnet worden. Plastipol-Scheu erhielt die DDC Trophy, eine entsprechende Auszeichnungsurkunde und wurde in die zweisprachige Wettbewerbsdokumentation aufgenommen.

Über 40 Jahre im Geschäft

Das Mittelständische Unternehmen konzipiert und fertigt Fahrzeugeinrichtungen für den mobilen Service, Lager- und Betriebseinrichtungen. Der über 50 Jahre alte Betrieb gehört zu den ältesten Herstellern von konventionell gefertigten Fahrzeugeinrichtungen auf dem deutschen Markt und ist über 40 Jahre in diesem Geschäftsfeld tätig.

Ende des Jahres 2011 hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Designerbüro „formsprache Brunner“ aus Darmstadt begonnen, seine Fahrzeugeinrichtungslinie „Profi-Line“ komplett zu überarbeiten.

Ziele waren Gewichtsoptimierung, Veränderungen am Schubladenschließsystem sowie ein neues Design. Anlässlich der IAA Nutzfahrzeugmesse Ende 2012 in Hannover präsentierte das mittelständische Unternehmen die Neuerung. Nach Markteinführung dieser Fahrzeugeinrichtung, Anfang des Jahres 2013 hat Plastipol-Scheu erstmals am Designwettbewerb des DDC (Deutscher Designer Club e. V.) teilgenommen. Im Capitol-Theater in Offenbach erhielten die Gewinner des Wettbewerbs „gute Gestaltung“ 14 ihre Preise.

Eine 50-köpfige Jury hatte in verschiedenen Kategorien die annähernd tausend eingereichten Beiträge beurteilt. In der Kategorie „Produkt“ gewann Plastipol-Scheu den Award. (red/jce)

Kommentare