CDU/AfD in Niederaula

Eine außergewöhnliche Fraktionsgemeinschaft gibt es seit Freitagabend in der Niederaulaer Gemeindevertretung. Dort arbeiten jetzt neun Christdemokraten mit zwei Vertretern des erst vor einiger Zeit bundesweit neu gegründeten Aufbruchs für Deutschland (AfD) zusammen. Alexander Sauer war bereits zu Jahresbeginn aus der CDU ausgetreten, hatte jedoch sein Mandat im Gemeindeparlament behalten und auch weiterhin die Fraktion geführt. Mittlerweile gehört er zum AfD und will für diesen sogar in den Landtag einziehen. Sein Mitstreiter im Gemeindeparlament ist Norbert Faust, der ebenfalls den Christdemokraten den Rücken kehrte und zum noch konservativeren Aufbruch für Deutschland wechselte. Dennoch wollen die beiden die Politik zum Wohle der Bürger in Niederaula gemeinsam mit den CDU-Vertretern weiter vorantreiben. Statt CDU steht nun auf dem Namensschild vor der gemischten Gruppierung die Bezeichnung CDU/AfD. (rey)

Kommentare