Canta Nova überreicht bunten Melodienstrauß

Von Abba bis Whitney Houston, von Amazing Grace bis Wochenend und Sonnenschein, von Afrika bis Mexico entführten die Sängerinnen und Sänger der noch recht jungen Gesangsformation Canta Nova am Samstagabend rund 80 Gäste im heimeligen Ambiente der Kirchheimer Scheune an der Aula in die Welt der Musik. Ob Klassik oder Gassenhauer, Spiritual oder Gospel, das Ensemble unter der Leitung von Karl-Heinz Becker bewies seine Vielseitigkeit und Musikalität. Rund zwei Stunden währte das Konzert, und das, obwohl die Gruppe zuvor bereits über drei Stunden geübt hatte. „Wir üben nur einmal im Monat, und das war eben heute“, erklärte Becker den Zuhörern zum Schluss, und jetzt seien die Stimmen „am Ende“. Nichtsdestotrotz gab es reichlich Applaus, und ohne Zugaben kamen die Akteure nicht davon. (lö) Foto: Löwenberger

Kommentare