Fotoausstellung im Kreisaltenzentrum zeigt bekannte und unbekannte Perspektiven

Burg Herzberg vor der Linse

Ausstellungseröffnung: Im Beisein von Bewohnern, Mitarbeitern und Besuchern eröffnete der Leiter des Kreisaltenheims Niederaula, Armin Tränker (hinten links) am Donnerstag die Fotoausstellung „Burg Herzberg“ mit Bildern von Hans Hartwig, Walter Wente, Dr. Lothar Steinke, Horst Roth und Georg Hofmann (von links). Es fehlt Gerhard Dalheimer. Foto: Löwenberger

Niederaula. Motive von der Burg Herzberg stehen im Mittelpunkt einer Fotoausstellung, die am Donnerstag im Kreisaltenzentrum Niederaula eröffnet wurde. Die 42 Bilder sind an den Wänden des so genannten Übergangs zu sehen.

Über mehrere Wochen sind die Fotofreunde Gerhard Dal-heimer, Hans Hartwig, Georg Hofmann, Horst Roth, Dr. Lothar Steinke und Walter Wente auf der Burg gewesen. Zu unterschiedlichen Tageszeiten und damit auch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen wurden bekannte Motive ebenso abgelichtet wie fotogene Details aus ungewohnten Perspektiven.

Aktuelle Aufnahmen

„Die Ausstellung soll den Bewohnern und Mitarbeitern sowie den Besuchern die Burg näher bringen und bekannter machen“, sagte Hofmann. Sämtliche Motive seien aktuell aufgenommen und zeigten zum Teil unbekannte Details.

Geschäftsführer und Heimleiter Armin Tränker nahm die Ausstellungseröffnung zum Anlass, über die Geschichte und Gegenwart der Burg Herzberg zu berichten. „Die Fotografen haben ein in jeder Hinsicht ehrwürdiges Baudenkmal in schönen Bildern festgehalten, die nun hier von uns betrachtet und bewundert, aber auch gekauft werden können“, sagte Tränker. Er selbst nehme die Ausstellung zum Anlass, der Burg nach langer Abstinenz in diesem Jahr wieder einen Besuch abzustatten.

Drei Monate lang werden die Bilder ab jetzt im Altenheim zu sehen sein. Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei.

Demnächst wollen die sechs Hobbyfotografen den Eisenberg und den Rimberg erkunden und ihre Objektive dort auf bekannte und ausgefallene Motive richten, kündigten sie an. (lö)

Kommentare