Sanierung zwischen Kirchheim und Gersdorf

Bundesstraße 454 wird erneuert

Kirchheim. Die Fahrbahn der Bundesstraße 454 im Bereich Kirchheim wird ab Montag, 20. August, in zwei Bauabschnitten für 1,2 Millionen Euro erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang November an.

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich vom Abzweig der K 34 nach Willingshain über die Ortsdurchfahrt Gersdorf bis in die Ortsdurchfahrt von Frielingen. Hier wird auf einer Länge von etwa 1,6 Kilometern die vorhandene schadhafte Fahrbahnbefestigung aufgenommen und durch eine neue Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht ersetzt. Im sich daran anschließenden zweiten Bauabschnitt werden die Straßenbauarbeiten vom Ortsausgang Heddersdorf in Richtung Kirchheim bis zum Abzweig der K 35 nach Goßmannsrode auf einer Länge von 1,3 Kilometern vorgenommen. Auch in diesem Bereich wird die schadhafte Fahrbahnbefestigung zunächst aufgenommen. Der verbleibende bituminöse Belag wird dann durch eine zusätzliche Tragschicht, eine Asphaltbinderschicht und eine Asphaltdeckschicht verstärkt. Neben der Fahrbahn werden die Entwässerungsanlagen einschließlich des Rahmenkanals erneuert. In verschiedenen Bereichen werden Flachbordsteine gesetzt und die Bankette angepasst.

Die Arbeiten werden unter halbseitiger Fahrbahnsperrung mit Ampelregelung ausgeführt. Innerhalb der Ortsdurchfahrt Heddersdorf wird eine Fußgängerampel installiert. (red/rey)

Kommentare