Neue Wählergruppe will bei Kommunalwahl in Niederaulaer Parlament

Bürgerliste tritt 2016 an

Wollen Kommunalpolitik in Niederaula machen: Gerhard Eckstein, Ruth Müller, Andreas Kurz, Tom Rudolph, der Vorstand der neu gegründeten Bürgerliste Niederaula. Foto: nh

Niederaula. Eine neue Wählergruppe mit dem Namen „Bürgerliste Niederaula“ hat sich vor kurzem in der Marktgemeinde gegründet.

Gerhard Eckstein aus Mengshausen wurde zum Vorsitzenden gewählt. Die weiteren Vorstandsämter wurden mit Andreas Kurz aus Niederjossa (stellvertretender Vorsitzender), Helmut Bätz aus Kerspenhausen (Kassierer), Ruth Müller aus Niederaula (Schriftführerin) und Tom Rudolph aus Niederaula (Pressewart) besetzt.

Obwohl manche Mitglieder auch im Verein Bürger für Niederaula aktiv seien, versteht sich die Wählergruppe nach eigenem Bekunden ausdrücklich nicht als verlängerter politischer Arm dieser Interessensgruppe, sondern als unabhängige Initiative. Laut Pressemitteilung soll parteipolitisch ungebunden und ausschließlich sachbezogene und insbesondere sozialverträgliche Kommunalpolitik für die Bürgerinnen und Bürger der gesamten Marktgemeinde Niederaula durchgesetzt werden. Dazu kündigt sie die Teilnahme mit einer eigenen Kandidatenliste an zukünftigen Kommunalwahlen an.

Um ein fundiertes Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2016 zu erarbeiten, würden verschiedene themenbezogene Arbeitsgruppen eingerichtet. Schwerpunkt des Wahlprogramms solle eine solide Finanz- und Haushaltspolitik sein, die insbesondere die finanziellen Belastungen der Bürger durch gemeindliche Beiträge, Gebühren und Steuern berücksichtige. Das Thema solle in einer ersten Arbeitsgruppe bearbeitet werden.

Weitere Arbeitsgruppen sollen unter Beteiligung sachkundiger Referenten die Themen Förderung des Vereins- und Ehrenamtes, Entwicklung eines nachhaltigen Zukunftskonzeptes der Feuerwehren, demographischer Wandel, nachhaltige Verbesserung des finanziellen Spielraums der Gemeinde und Wirtschaft und Tourismus bearbeiten.

„Trotz unterschiedlicher Ansichten und Meinungen zu kommunalpolitischen Themen, wollen wir die Zusammenarbeit und die Zukunft aktiv mitgestalten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Parteien in der Marktgemeinde Niederaula und insbesondere auch mit den gemeindlichen Gremien“, heißt es in der Pressemitteilung. Von Angriffen und Drohungen gegen politische Mandatsträger distanziere sich die Bürgerliste ausdrücklich. (red/jce)

Kommentare