Südtiroler Schlagerband gibt ihr erstes Konzert – attraktives Vorprogramm

„Bergfeuer“ in Niederaula

Mit den Fans auf der Bühne: Joachim Sinning und Joe Außerhofer von „Bergfeuer“ (von links) in Aktion. Foto:nh.

Niederaula. „Schön war’s, danke, Goodbye“ sangen die Mitglieder von Bergfeuer zum Ende ihres Auftritts in Niederaula. „Und das aus voller Überzeugung!“, sagte Bandleader Joe Außerhofer. „Uns hat es sehr gut bei euch gefallen.“ Alle drei Musiker lobten einstimmig das tolle Publikum und das abwechslungsreiche Vorprogramm.

Hochkarätiges vorab

Der Abend begann furios: Die „FANTA 5“ aus Niederaula eröffneten mit ihren Musikbeiträgen das Vorprogramm. Sie spielten sich genauso in die Herzen der Konzertbesucher wie auch der erst 13-jährige Anthony Johnston aus Hattenbach, der mit seinen Gitarren-Soli überzeugte.

Die Showtanzgruppe „Starletts“ aus Niederjossa versetzte das begeisterte Publikum zurück in die 70er Jahre. Sowohl Musikstil, Kleidung und VW-Bulli waren unverkennbar. Den Abschluss des sehenswerten Vorprogramms bildete die Bauchtänzerin Sina Gerlach aus Wippershain.

Danach brachten die drei Musiker von Bergfeuer die Bühne zum Beben. Mit ihrem vierstündigen Programm begeisterten sie nicht nur das Publikum aus der Region, sondern auch die zahlreich erschienenen Fanclubs aus Deutschland, Belgien, Österreich, Italien und Schweden.

Als besondere Zugabe durfte Joachim Sinning von den „Bergfeuerfreunden Niederjossa“ einige Lieder auf der Bühne mitspielen. Der Fanclub war dem Konzertausrichter und Wirt des „Alten Forsthauses“ zuvor in organisatorischen Dingen und bei der Vorbereitung des Konzerts behilflich gewesen.

Bei der abschließenden Verlosung bewies die „Glücksfee“ ein gutes Händchen. Gisela Pannek aus Kohlhausen gewann eine Drei-Tages-Reise für zwei Personen nach Luttach in Südtirol. Bergfeuer-Chef Joe Außerhofer überreichte den Preis höchstpersönlich an die überglückliche Gewinnerin und wünschte einen angenehmen Aufenthalt in seiner Heimatgemeinde. (red/esp)

Kommentare