Ziegenhainer Straße in Niederaula wird erneuert

Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt

Niederaula. Mit Beginn der hessischen Osterferien ab Montag, 14. April, starten die umfangreichen Bauarbeiten zum Ausbau der „Ziegenhainer Straße“ in Niederaula. Das teilt Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement mit. Die Baumaßnahme ist als Gemeinschaftsmaßnahme der Bundesrepublik Deutschland mit der Marktgemeinde Niederaula vorgesehen und wird in drei Bauabschnitte unterteilt, erläutert Pressesprecherin Daniela Czirjak.

Die Arbeiten beginnen zeitgleich sowohl im ersten Bauabschnitt zwischen dem Ortseingang aus Richtung Kleba kommend bis zum Kreuzungsbereich „Wehrsteg“/„Lerchenweg“ als auch im zweiten Abschnitt zwischen Kreuzung „Wehrsteg“/„Lerchenweg“ bis „Eckstockkreuzung“ B 62/B 454 jeweils unter Vollsperrung.

Lkw weiträumig umleiten

Für den Lkw-Verkehr ist eine großräumige Umleitung über die Autobahn A 7 vorgesehen, so dass die Umleitungsstrecke von Niederaula über die B 62 auf die BAB 7 Anschlussstelle (AS) Niederaula bis zur AS Kirchheim und dann auf die B 454, sowie umgekehrt führt.

Der Pkw-Verkehr für den ersten Bauabschnitt wird von Niederaula auf der B 62 und K 31 über Hattenbach bis Kleba zur B 454 und dann wieder nach Niederaula. Ebenso in umgekehrter Fahrtrichtung. Die Umleitung des Pkw-Verkehr im zweiten Abschnitt erfolgt innerorts über die B 62, die K 31 und über die Gemeindestraße „Wehrsteg“ zur B 454, sowie umgekehrt.

Die Instandsetzungsarbeiten an der B 454 in der „Ziegenhainer Straße“ werden auf einer Länge von insgesamt etwa 800 Metern notwendig, da die Fahrbahn bereits zahlreiche Schäden in Form von Flickstellen, offenen Rissen, Fugen sowie Verdrückungen, Ausbrüche und Spurrinnen aufweist, heißt es in der Pressemitteilung. Zunächst werden hierfür die kompletten schadhaften Schichten aufgenommen und durch ein Asphaltpaket entsprechend den Erfordernissen der vorhandenen Verkehrsbelastung ersetzt. Ebenso sind die Gehweganlagen teilweise schadhaft und werden neu angelegt. Darüber hinaus erfolgt eine Erneuerung der Wasserleitung und der sanierungsbedürftigen Kanalhausanschlüsse.

Ab August dritter Abschnitt

Sofern die Arbeiten wie geplant laufen können, wird der erste Bauabschnitt voraussichtlich Ende April und der zweite Abschnitt Ende Juli 2014 abgeschlossen. Im Anschluss daran erfolgen die Arbeiten im dritten und letzten Bauabschnitt aller Voraussicht nach bis Ende August 2014. Hierbei wird die Gemeindestraße „Wehrsteg“ ebenfalls unter Vollsperrung instandgesetzt. Eine innerörtliche Umleitung wird dazu eingerichtet.

Die Bundesrepublik Deutschland und die Marktgemeinde Niederaula investieren rund 1,4 Millionen Euro in die umfangreichen Instandsetzungsarbeiten. (red/zac)

Kommentare