John-Deere-Feldtage in Kirchheim waren gut besucht – Traktoren und Landmaschinen

Der alte Lanz läuft noch

Monster auf dem Feld: Bis zu knapp 300 PS aus neun Litern Hubraum haben die modernen John-Deere-Traktoren, wie dieser 8260er im Vordergrund. Fotos: Löwenberger

Kirchheim. Rund 2300 Besucher pilgerten am Wochenende auf die Wiese neben dem Campingplatz am Kirchheimer Seepark, um alte Lanz-Bulldogs und moderne John- Deere-Schlepper zu bestaunen.

Mehr als 80 dieser Maschinen wurden auf Einladung von Manuel und Karl Steinert zu den 1. John-Deere-Feldtagen vorgestellt. Dazu kamen eine umfangreiche Landmaschinenausstellung und noch einmal mehr als 20 Fremdfabrikate.

Nicht nur in Reih und Glied aufgestellt waren die Gefährte zu besichtigen, es gab auch immer wieder Vorführungen mit unterschiedlichen Anbaugeräten auf den Äckern von Martin Gerst, Hartmut Gewand und Rainer Schornstein. Ein Höhepunkt für einen Teil der Traktoristen war eine Ausfahrt am Samstagabend mit Wendepunkt auf dem Parkplatz des Kirchheimer Rewe-Marktes.

Musikalischer Höhepunkt war der Auftritt von Andrea- Berg-Double Andrea Huck. Diese kam zwar am Samstagabend mit einiger Verspätung an, trat aber, quasi als Entschädigung, dann auch noch als Superstar Helene Fischer auf. (lö)

Kommentare