Polizei und Partner informieren auf dem Gelände des SVG-Autohofes in Kirchheim

Aktionstag gegen zu dichtes Auffahren

Kirchheim. Das Gelände des SVG-Autohofs in Kirchheim ist am morgigen Mittwoch, 2. Mai, zentraler Schauplatz eines landesweiten Aktionstages zur Sicherheit im gewerblichen Güterverkehr.

Ziel der Aktion ist in diesem Jahr die sichere Landstraße 2012. Ausrichter ist das Polizeipräsidium Osthessen.

Der Aktionstag geht von 10 bis 17 Uhr.

Neben umfangreichen und landesweiten Kontrollmaßnahmen der Polizei, dem Bundesamt für Güterverkehr sowie dem Regierungspräsidium Kassel (Lenk- und Ruhezeiten) sind am Kontrolltag auf dem SVG-Hof in Kirchheim unter anderem folgende Präventionsangebote vorgesehen:

Gurtschlitten, Infostand Polizei, Showtruck Fa. TimoCom (Vorstellung der Aktion Hand in Hand), Infostand Fa. Marotech, Fulda, Fachverband Güterkraftverkehr und Logistik, Infostand der Berufsgenossenschaft, Infostand SVG Hessen, Demo-Anhänger Ladungssicherung (Transportüberwachungsservice Flieden), Verkehrsprävention mit Unfallauto und Reaktionswand.

Außerdem werden etwa 90 Auszubildende zum Berufskraftfahrer der Schulen in Wetzlar und Fulda die Veranstaltung besuchen.

Ab 11 Uhr werden Vorträge und beispielsweise aktuelle Informationen zum digitalen Kontrollgerät angeboten.

Transparent warnt

Gegen 13.30 Uhr wird eine durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung genehmigte Banner-Aktion „Prüfe den Abstand“ gestartet. Diese Banner werden an Brücken über Autobahnen in Osthessen angebracht, um LKW-Fahrer auf die Einhaltung des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstandes hinzuweisen. Ziel der Aktion ist es, insbesondere die Zahl der Unfälle zu senken, die durch zu dichtes Auffahren entstehen. (kh/red) HINTERGRUND

Kommentare