86 Gesamtschüler aus Niederaula erhalten ihre Zeugnisse und verlassen die Schule

Abschied in Venedig

Die Preise für vorbildliches Sozialverhalten erhalten Marilena Koch, Jennifer Geißel, Angela Schenk, Dennis Jäger und Jana Seel (von links). Foto: nh

NIEDERAULA. Rialtobrücke, prächtige Paläste, Gondeln mit Gondoliere und im Hintergrund die Silhouette von San Marco: Unverkennbar war Venedig das Thema der Dekoration zur diesjährigen Abschlussfeier der Gesamtschule Niederaula.

Einer Turnhalle eine solche Atmosphäre zu verleihen, bezeichnete Anita Hofmann, Leiterin des Staatlichen Schulamtes, als eine „bewundernswerte Leistung“. Wie in jedem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen unter der Leitung der beiden Kunstlehrer Claus Eckardt und Anja Gießer tagelang daran gearbeitet.

40 Absolventen des Gymnasialzweigs, 29 Realschüler und 17 Schülerinnen und Schüler aus dem Hauptschulzweig verlassen die GSN mit ihrem Abschluss in der Tasche.

Musikalische Beiträge

Eine fröhliche Verabschiedung war es, die von mehreren musikalischen Beiträgen begleitet wurde. Den Anfang machte Hanna Corell mit dem Lied „New Age“ von Marlon Roudette, gefolgt von einer Tanzeinlage einiger Schülerinnen und Schüler der Klasse G9a und einem Lied, gesungen von der Klasse G10b. Die Schulband glänzte mit mehreren hörenswerten Beiträgen. Sehr gut gelungen waren auch die Darbietungen der Klassen G10a und R10b, die jeweils ein Lied eigens für ihre Klassenlehrer geschrieben hatten.

Schulleiter Lutz Seibel, der Erste Beigeordnete der Gemeinde Kirchheim als Vertreter des Bürgermeisters und die Vorsitzende des Schulelternbeirats, Carola Schaake-Allendorf, gaben den Jugendlichen viele gute Wünsche mit auf den Weg. Besonders erwähnenswert ist der Redebeitrag von Jana Seel, die als Vertreterin ihrer Klasse H9 eindrucksvoll auf den Wert des Hauptschulzweigs und seines Abschlusses hinwies.

Einige Schüler erhielten Ehrungen : Lisa Klotzbach erhielt den Cicero-Preis für herausragende Vokabelkenntnis im Fach Latein, andere für die durchgängige Teilnahme am bilingualen Unterricht, das Ablegen der DELF-Prüfung oder als Mitglieder der Streitschlichter-AG und der Buslotsen. Jana Seel, Dennis Jäger, Angela Schenk, Marilena Koch und Jennifer Geißel wurden von ihren Mitschülern für vorbildliches Sozialverhalten ausgezeichnet.

Zum Thema des Abends passend gab es zum Schluss einige besinnliche Minuten zu den bekannten Klängen von Luciano Pavarottis „O sole mio“. (red)

Kommentare