Upcycling-Pfingstmarkt auf Schloss Neuenstein

Schönes aus Abfall und Unbrauchbarem

+
Aus Glühbirne wird Vase

Neuenstein. Designer und Kunsthandwerker aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland sind am kommenden Pfingstwochenende auf Schloss Neuenstein zu Gast. Sie werden beim ersten Neuensteiner Upcycling-Pfingstmarkt ihre Produkte vorstellen und zum Kauf anbieten.

Upcycling ist das Veredeln von Abfall- oder Reststoffen beziehungsweise die Umarbeitung von nicht mehr benötigten Gegenständen in etwas Nutzbares. So werden zum Beispiel aus alten Fahrradschläuchen Federmappen und Handtaschen, aus gereinigten Tetra-Paks und Knöpfen wird toller Schmuck oder aus ausrangierten Schallplatten Konfektschalen, Schreibwaren, Textilien, Dekoration und anderes mehr.

Workshops für Besucher

Die Besucher werden erstaunt sein, was aus vermeintlichem Müll alles Neues geschaffen werden kann, sagt Stefan Schmidt, Vorsitzender des Bürgervereins Schloss Neuenstein. Upcycling-Workshops vermitteln, wie man selbst Dinge umarbeiten kann.

Die Veranstaltung wird von dem Bürgerverein organisiert, der sich für die Erhaltung und Belebung des Schlosses seit 20 Jahren einsetzt.

Gospels, Zumba, Drums

Im Rahmenprogramm wird unter anderem der Gospelchor Raboldshausen auftreten, die Damen von Blau-Weiß werden mit Zumba und Drums-Alive für Kurzweil sorgen und am Sonntag Nachmittag treten die unter anderem von RTL und Sport&Show bekannten Grooveonkels auf, welche tolle Musik auf Mülltonnen und Altglas zum Besten geben.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein sogenannter Food-Truck, ein zur Show-Küche umfunktionierter Kleinlastwagen, wird abwechslungsreiche Speisen aus der Region anbieten.

Der Markt ist am Samstag von 16 bis 21 Uhr, am Sonntag von 10 bis 19 Uhr und am Montag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Auf den Besuch vieler kunsthandwerklich interessierter und kreativer Menschen freuen sich der Bürgerverein und das Team von Schloss Neuenstein. (red/zac)

Kommentare