Freunde des Eisenbergs brachten Schilder für Panoramaweg an

Gute Aussichten: Freunde des Eisenbergs haben neue Schilder für den Eisenbergpanorameweg angebracht. Rechts im Bild: Neuensteins Bürgermeister Walter Glänzer. Foto: nh

Neuenstein. Arbeitseinsatz auf dem Eisenberg: Neue Schilder informieren Wanderer und Spaziergänger jetzt über den Verlauf des 6,8 Kilometer langen Eisenberg-Panoramaweges und über Aussichtspunkte an der Strecke. Die Beschilderung wurde in einem Arbeitseinsatz am Wochenende von den Freunden des Eisenbergs angebracht.

Neben den unverwechselbaren Schildern der Eisenbergfreunde, die mit vielen Informationen versehen sind, gibt es noch keinere Richtungsschilder und Baummarkierungen, sodass jeder Wanderer immer auf dem richtigen Weg bleibt, erläuter Walder Flänzer. Er dankte allen Helferinnen und Helfern, vor allem Conny Tippelt, die mit ihrer Gruppe Rainer Schade, Walter Kurz, Fritz Henzler und Wolfgang Limmeroth die Planung erstellt hat. Unterstützt wurde das Vorhaben auch von der Baumbachschen Forstverwaltung. Im Feriendorf der Stadt Hannover wurden die Eisenbergfreunde spontan zu Kaffee und Kuchen eingeladen, berichtet Glänzer.

Schon während des Arbeitseinsatzes genossen die Helfer immer wieder herrliche Ausblicke vom Eisenberg ins Umland und wünschen nun allen Besuchern ein herrliches Bergerlebnis. (red/zac)

Kommentare