Ärger um Fragebogen

115 Blutspender  in Obergeis im August

Walter Leist (links) erhält eine Ehrung von Bereitschaftsleiter Heinrich Nitz für die 75. Spende. Foto: nh

Obergeis. 115 Spendenwillige waren auch im Ferienmonat August dem Aufruf der DRK-Bergwacht Neuenstein zum Blutspenden gefolgt – darunter neun Neuspender.

Aufgrund des neuen Fragebogens des Blutspendedienstes Baden Württemberg-Hessen kam es zu teilweise langen Wartezeiten vor der ärztlichen Untersuchung, was die Spender mit Ärger oder Humor begleiteten – und einige Spender auch von einer Anmeldung abhielt, wie die Organisatoren berichten. Das Blutspendeteam, die Helfer und die Blutspender meisterten den Ansturm trotzdem mit Geduld und Geselligkeit.

Urkunde und Ehrennadel

Eine Ehrung für die 75. Blutspende erhielt Walter Leist aus Neuenstein. Für die 25. Spende wurden Mareike Urbanek aus Bad Hersfeld und Melanie Ziehn aus Neuenstein geehrt. Simone Hüthel aus Neuenstein bekam für die zehnte Spende eine Anerkennung. Alle Geehrten erhielten Urkunde, Ehrennadel und ein Präsent von der DRK-Bergwacht Bereitschaft Neuenstein.

Die Neuspender erhielten einen Pizza Gutschein der Pizzeria Italia in Obergeis, weiterhin konnten sechs treue Spender für eine runde Spende einen Gutschein der Ergo-Versicherung entgegennehmen.

18 Helfer von Bergwacht, HTV Obergeis und der Damengymnastikgruppe des TSV Obergeis hatten alle Hände voll zu tun, um die vielen Spender mit Tee zu versorgen, die Anmeldung abzuwickeln und nach der Blutentnahme im Ruhebereich für einen geregelten Ablauf zu sorgen.

Der nächste Blutspendetermin findet am Donnerstag, 24. November, von 15.45 Uhr bis 19.45 Uhr in der Mehrzweckhalle in Obergeis statt. (red/nm)

Kommentare