Eisenberg ist gut gerüstet: Lift ist startbereit, der Berggasthof wieder geöffnet

Warten auf den Winter

In diesem Jahr wird der Berggasthof auf dem Eisenberg nach mehrjähriger Pause für Wanderer und Wintersportler wieder zur Verfügung stehen. Zu dem herrlichen Sonnenschein fehlt jetzt nur noch ein bisschen mehr Schnee. Fotos: Löwenberger

Kirchheim. Strahlender Sonnenschein und eine erste Schneedecke ließen auf dem Eisenberg am Samstagmittag schon mal erste Gedanken an die Winterfreuden aufkommen. Noch waren die Loipen nicht gespurt, war der Lift nicht in Betrieb. Lediglich auf dem Schlittenhang tummelten sich einige Kinder und genossen die ersten Rutschpartien.

Der Schneefall am Sonntag und weiterer von den Meteorologen vorhergesagter Schneefall und Dauerfrost auf den Bergen könnten das aber schon bald ändern. Die Vorbereitungen sind getroffen, der Liftbetreiber steht „in den Startlöchern“ und erstmals seit Jahren steht den Wintersportlern auch der Berggasthof wieder offen.

Vor zwei Jahren hat Harry van den Nouweland das Anwesen erworben, seit dem renoviert, restauriert und repariert und nur sporadisch mal an Sonntagen geöffnet. Ab sofort lädt der Holländer mit seinem Team donnerstags und freitags von 17 bis 22, samstags und sonntags von 11 bis 22 Uhr ein. Wenn der Skilift in Betrieb ist, dann soll allerdings auch die Gaststätte an allen Tagen ab 11 Uhr geöffnet sein. Neben den klassischen Gerichten sollen dann für die Wintersportler auch die obligatorische Brat- oder Currywurst, Pommes und eine deftige Suppe für den schnellen Zwischenstopp angeboten werden.

Ansonsten will Chefkoch Ralf Geisel seine Gäste mit allerlei Wildgerichten, Hirsch, Schwein, Reh oder Ente aus dem heimischen Forst, aber auch mit Fisch-, Rind- und Nudelgerichten verwöhnen.

Schnitzelturm

Geisel verweist noch auf eine Besonderheit: Den „Borgmannschnitzelturm“. Kleine Schnitzel werden dabei mit Champignons Speck und Zwiebeln zum Turm aufgespießt, dazu gibt es Bratkartoffeln und Rauchsoße.

Am 17. August 2013 wird der Borgmannsturm 100 Jahre alt, und das soll dann entsprechend gefeiert werden. Bereits am 21. Dezember wird es ab 17 Uhr eine Sonnenwendfeier neben dem Berggasthof mit einigen Überraschungen geben. Weihnachten lockt das Team um Geschäftsführerin Darinka Schade mit festlichen Menüs, und zu Silvester steigt ab 19 Uhr eine große Party. Info: www.hotel-eisenberg.de

Von Bernd Löwenberger

Kommentare