Jahreshauptversammlung des Radsportvereins Ludwigsau-Tann mit Ehrungen

Vier Sparten, ein Verein

Die Mitglieder des Radsportvereins Ludwigsau-Tann (von links): Julian Holzhauer (Zweiter Vorsitzender), Anita Bickhardt (Mitglied Ältestenrat), Timo Schönhauer (Erster Vorsitzender), Marion Scherer, Jürgen Döring und Karl Heinz Bickhardt. Foto: nh

Tann. Im Jahr des 90-jährigen Bestehens kann der Erste Vorsitzende des Radsportvereins Ludwigsau-Tann, Timo Schönhauer, auf viele erfolgreiche Entwicklungen und Aktivitäten zurückblicken. So hat der Verein mittlerweile vier Sparten: Die Abteilungen Radsport, Volkstanz, Kinderturnen und Theater.

Anläßlich des Jubiläums wurden verschiedene Radballturniere veranstaltet, die mit guten Mannschaftsergebnisse endeten. Die Nachwuchsspieler entwickelten sich zu tollen Teamplayern und sind mit guten Ergebnissen sowohl auf Bezirks- als auch auf Landesebene zu finden. So sicherte sich in der Landesliga die Mannschaft Tann I mit den beiden Althoff-Brüdern den Klassenerhalt. Die Mannschaft Tann II mit Patrick Weber und Luca Schmitt haben ersatzgeschwächt knapp den Aufstieg verpasst. Erfreulich auch die Ergebnisse in der U 15 mit Luis Herdt und Dominik Hott. Hier besteht die Aussicht auf eine Teilnahme zum Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft.

Die Volkstanzgruppe unter der Leitung von Christina Neuber und Marion Scherer war im vergangenen Jahr Gastgeber des Internationalen Trachtenfestes mit Gruppen aus dem In- und Ausland. Absolutes Highlight waren die Auftritte der mexikanischen Gruppe aus Santiago de Queretaro, eine der besten Tanzgruppen Mexikos. Es war eine gelungene Veranstaltung und Tann wurde zum Ort der gelebten Völkerverständigung.

Die Sparte Kinderturnen unter der Leitung von Bärbel Sommerlad-Schade und Eileen Miltner erfreue sich nach wie vor großer Beliebtheit und könne dieses Jahr auf ihr zehn-jähriges Bestehen zurückblicken.

Die jüngste Sparte Theater habe sich bereits in kürzester Zeit einen festen Platz im Vereinsleben und darüber hinaus erobert. Mit dem Theaterstück „Traumfrau sucht Traummann“ habe die Verfasserin Irmgard Schmidt wieder den Nerv der Zeit getroffen und begeisterte das Publikum in der voll besetzten Besengrundhalle. Am 28. und 29. Oktober wird es wieder ein Theaterstück geben.

Stolz ist der Radsportverein auch auf seine Jugendgruppe, die den Verein bei zahlreichen Aktivitäten tatkräftig unterstützt und Angebote an die Jugendlichen macht, etwa Kinobesuche oder Matratzenlager.

Für langjährige Vereinszugehörigkeit und Mitgliedschaft im Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität wurden folgende Mitglieder geehrt: 40 Jahre: Brunhilde Schuch und Karl Heinz Bickhardt. 25 Jahre: Marion Scherer und Jürgen Döring. 15 Jahre: Malte Wiegand und Manuel Nuhn. (red/ass)

Kommentare