Neuensteiner Alex Schiel bester seines Jahrgangs

Vier von sechs Prüfungen „sehr gut“

Zeugnisübergabe in Eschwege: Der Landrat des Werra-Meißner-Kreises, Stefan Reuß (Mitte), überreichte Alexander Schiel dessen hervorragendes Lehrgangs-Zeugnis. Foto: nh

Neuenstein/Eschwege. Der Neuensteiner Alexander Schiel hat von allen Absolventen des Verwaltungsfachwirt-Lehrgangs die besten Leistungen gezeigt. Das wurde bei der feierlichen Zeugnisübergabe der Aus- und Fortbildungslehrgänge des Hessischen Verwaltungsschulverbandes (HVSV), Verwaltungsseminar Kassel, in der Eschweger Stadthalle mitgeteilt.

Schiel bestand vier von sechs Prüfungen mit der Note „sehr gut“ und avancierte so zum Besten seines Jahrgangs.

Zurück nach Nordhessen

Schiel arbeitet Juli 2009 bei der Gemeinde Neuenstein und ist dort überwiegend für die Bereiche Haupt- und Personalamt, Ordnungsamt und Standesamt zuständig. Parallel zu seiner Arbeit besuchte er den Fortbildungslehrgang zum Verwaltungsfachwirt.

Seine berufliche Laufbahn begann Schiel beim Magistrat der Stadt Neukirchen im Schwalm-Eder-Kreis. Nachdem er dort die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolvierte, folgte ein neunmonatiger Grundwehrdienst in der Harthbergkaserne in Schwalmstadt-Treysa.

Anschließend war er fünf Jahre lang im Bürgerbüro der Stadt Offenbach am Main, im Bereich Kraftfahrzeug-Zulassungs-, Führerschein- und Meldewesen tätig, ehe es ihn im Jahre 2009 wieder nach Nordhessen zog. (red/nic)

Kommentare