Jahreshauptversammlung bei der DRK Bergwacht Neuenstein – Hochwasserhelfer

Vielseitigkeit ist ihre Stärke

Ehrungen für die Hochwasserhelfer bei der Bergwacht Neuenstein (von links): Ernst Hellwig (stv. Bereitschaftsleiter), Karl-Werner Brauer, Sebastian Fladerer, Martin Nitz, René Mohr, Julian Apel und Heinrich Nitz (Bereitschaftsleiter). Foto: Bergwacht

Neuenstein. Zur Jahreshauptversammlung der DRK Bergwacht Neuenstein Bereitschaftsleiter Heinrich Nitz begrüßte neben den Mitgliedern auch Bürgermeister Walter Glänzer, den Landesvorsitzenden der DRK Bergwacht Hessen, Hartmut Lischke, sowie vom DRK Kreisverband Reinhard E. Matthäi, Matthias Weiss und Daniel Winter.

Die Einsätze und Übungen der Bergwacht sind vielseitig. Angefangen bei den Sanitätsdiensten bei Veranstaltungen reicht die Palette der Aufgaben bis hin zum Hochwassereinsatz in Havelberg an der Elbe, an dem fünf Bergwachtmitglieder mit im Einsatz waren.

Wie Heinrich Nitz mitteilte, wurde die Beauftragung für den ehrenamtlichen Rettungsdienst im unwegsamen Gelände vom Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld Rotenburg bis zum Jahr 2020 verlängert. Der stellvertretende Bereitschaftsleiter Ernst Hellwig berichtete über die vier Blutspendetermine im Jahr, die regelmäßig gut besucht werden. Unterstützt wird die Bergwacht bei den Blutspendeterminen vom HTV Obergeis und der DGG des TSV Obergeis.

Philipp Nitz, der Technische Leiter der Bergwacht Neuenstein, bestätigte den Bergwachtmitgliedern einen guten Ausbildungsstand.

Dem Naturschutz kommt bei der Bergwacht große Bedeutung zu. Naturschutzwart Heinz-Walter Heyng berichtete, dass im Januar bereits die Wasseramselkästen kontrolliert wurden, von 15 Nistkästen waren 13 mit einer Brut belegt. Weiter gehören in diesen Bereich die alljährliche „Aktion saubere Geis“, sowie die verschiedenen Mäharbeiten auf den Feuchtwiesen am Eisenberg und der Enzianwiese. Bei all dem arbeitet die Bergwacht mit anderen Vereinen zusammen.

In seinem Grußwort ernannte DRK Kreisbereitschaftsleiter Matthias Weiss Ernst Hellwig zum Fachbeauftragten Bergwacht und Heinrich Nitz zum Fachbeauftragten Blutspenden im DRK Kreisverband Hersfeld.

Die beim Hochwasser an der Elbe aktiven Bergwächtler Karl-Werner Brauer, René Mohr, Julian Apel, Sebastian Fladerer und Martin Nitz wurden mit einem Gutschein für ihren Einsatz ausgezeichnet.

Im Ausblick 2014 wurde der Termin für die „Aktion saubere Geis“ bekanntgegeben: am 29. März oder alternativ am 12. April. Treffpunkt ist um neun Uhr bei der Tankstelle in Obergeis. Helfer sind immer herzlich willkommen.

Kommentare