Ein schöner Brauch wärmt Herzen und Hände

Überall im Landkreis brannten wieder die Osterfeuer

+
Eric Werth und seine Großmutter Simone Haas beim Osterfeuer in Mecklar.

So wie das gemeinsame Verbrennen der Weihnachtsbäume hat sich seit vielen Jahren auch das Entzünden eines Osterfeuers in den Gemeinden des Landkreises eingebürgert.

So wie das gemeinsame Verbrennen der Weihnachtsbäume hat sich seit vielen Jahren auch das Entzünden eines Osterfeuers in den Gemeinden des Landkreises eingebürgert. Vielerorts eröffnet die Freiwillige Feuerwehr der Bevölkerung die Möglichkeit, Ast- und Grünschnitt zu einem Sammelplatz zu bringen, von wo aus alles auf einen großen Haufen gestapelt und angezündet wird.

So wie auf unserem Foto in Mecklar, wo es am Samstagabend ganz in der Nähe des Feuerwehrheims vor der Kulisse des Gänsedorfes loderte. Der kleine Eric Werth war mit Mama Nadina Werth und Papa Sven Haas eigens aus der schleswig-holsteinischen Heavy-Metal-Hochburg Wacken angereist, um Oma Simone Haas und Opa „Ecki“ Guder aus Bad Hersfeld und deren Mecklarer Freunden einen Besuch abzustatten.

Mächtig beeindruckt vom gut bewachen Feuer gönnte er sich während des Spektakels natürlich eine leckere Bratwurst und die eine oder andere Erfrischung. (apl)

Kommentare