Lehrgang der Bergwacht Neuenstein

Umgang mit dem Lebensretter: Theorie und Praxis zum Defibrillator

+
Die Bergwachthelfer Renè Mohr und Maximilian Will zeigen die Herz-Lungen-Wiederbelebung, wie sie bei jedem Defi-Einsatz erforderlich ist.

Obergeis. Wie geht man mit dem Defibrillator richtig um? Die Bergwacht Neuenstein hat dazu einen Lehrgang in der Mehrzweckhalle in Obergeis veranstaltet.

Damit im Ernstfall keine Scheu von den Ersthelfern bei dem Einsatz des sogenannten Defi besteht, wurde von Ausbilder Dirk Hewig die Handhabung ausführlich erklärt. Jeder Teilnehmer konnte an den zur Verfügung stehenden Übungspuppen die Herz- Lungen-Wiederbelebung und den Einsatz des Defi mit Übungsgeräten ausprobieren.

Der Bereitschaftsleiter der Bergwacht Neuenstein, Heinrich Nitz, begrüßte neben den über 20 Teilnehmern auch Bürgermeister Walter Glänzer und den Kreisbereitschaftsarzt des DRK Kreisverbandes Hersfeld Matthias Lotz.

Der AED (Automatischer elektronischer Defibrillator, kurz Defi) wurde im Sportler- Eingang der Mehrzweckhalle montiert. Für die verantwortlichen Nutzer der Mehrzweckhalle, die nicht an diesem Abend teilnahmen, bietet der DRK-Kreisverband Sanitätskurse an. Die DRK-Bergwacht Neuenstein empfiehlt eine Erste-Hilfe-Auffrischung alle zwei bis drei Jahre. (red/ass)

Kontakt: Auskünfte über Lehrgänge sind unter Telefon 06621/926412 oder unter www.drk-hersfeld.de erhältlich.

Kommentare