Neuanschaffung erfreut die Schüler der Fuldatalschule – Viele Aktionen und Spenden

Sturm aufs neue Spielgerät

Große Freude, nicht nur bei den Kindern: Auch Jörg Meckbach, Bernd Schairer, Thomas Baumann und Anne Blohm (von links) sind stolz auf das neue Spielgerät für die Fuldatalschule. Foto: nh

Ludwigsau. Große Freude herrschte bei den Schülern, den Eltern, Schulleiterin Anne Blohm und dem Vorsitzenden des Fördervereins der Fuldatalschule Ludwigsau, Bernd Schairer, als kürzlich das rote Band durchgeschnitten worden war und die Kinder auf das neue Kletter- und Spielgerät auf dem Schulhof stürmten. Die Neuanschaffung war notwendig geworden, weil das alte in die Jahre gekommen und nicht mehr sicher war.

Viele Veranstaltungen waren nötig, bis man die nötigen 10 000 Euro zusammen hatte, die das neue Gerät kosten sollte. Bei der Schuldisco, dem Crosslauf und dem Einschulungskaffee verkaufte der Förderverein Würstchen, Getränke, Waffeln, Kaffee und Kuchen. Den Erlös aus diesen Veranstaltungen verwendete man zur Finanzierung des neuen Gerätes.

Weitere Spenden kamen von ortsansässigen Firmen, Geschäften, einem Geldinstitut, Spenden von Eltern und sonstigen Sammelaktionen. Die Gemeinde Ludwigsau beteiligte sich mit 500 Euro an der Beschaffungsaktion.

Bevor aber jetzt der große Moment der Freigabe des Spiel- und Klettergerätes gekommen war, führte der Schulchor unter der Leitung von Sandra Kobsch und Katharina Gebauer noch das Musical „drei Wünsche frei“ in der Turnhalle auf. Dazu waren viele Eltern gekommen und auch Ludwigsaus Bürgermeister Thomas Baumann sowie der Kreisbeigeordnete Jörg Meckbach waren unter den Zuschauern. (red)

Kommentare