Neuensteiner Senioren waren in Weiterstadt

Zum Spargelstechen nach Südhessen

Eine Gruppe der Neuensteiner Senioren vor der Paulskirche in Frankfurt am Main. Foto: Franz Fladerer

Neuenstein. Mit 97 Personen und zwei Bussen waren die Neuensteiner Senioren in Weiterstadt bei Darmstadt und versuchten sich im Spargelstechen, was ihnen sichtlich viel Spaß bereitete. Angeboten wurde die Fahrt vom Seniorenbeirat Neuenstein.

Informationen zum Anbau

Auf dem Spargelhof von Bauer Lipp wurden die Teilnehmer mit einem zünftigen „Spargelfrühstück“ begrüßt. Anschließend gab es Informationen über den Spargelanbau, denen ein Rundgang durch die Verarbeitungsanlagen folgte. Dann ging es aufs Spargelfeld, wo jeder, der wollte, „seinen“ Spargel stechen konnte, den er auch gratis mitnehmen durfte.

Nach den Mühen gab es im Festzelt ein kräftiges Mittagessen mit „Spargel satt“. Im Hofladen konnten die Senioren sich noch mit Erzeugnissen aus erster Hand eindecken.

Als nächstes Ziel wurde die Mainmetropole Frankfurt angesteuert, wo eine fast zweistündige Stadtrundfahrt angeboten wurde. Ein Spaziergang von der Paulskirche zum Römer schloss die informative Besichtigung ab. Auf der Heimreise wurde in Bad Orb im Spessart zum Kaffeetrinken ein Lokal angesteuert.

Gut gelaunt kamen die Senioren wieder in Neuenstein an. Auch diese Fahrt hatte der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Ehrenbürgermeister Walter Schmidt, wieder hervorragend organisiert. (fl)

Kommentare