Sonnenenergie fürs öffentliche Netz

1 von 2
2 von 2

In luftiger Höhe zeigt Mitarbeiter Lothar Dietz (großes Foto) die neue Photovoltaikanlage, die das Neuensteiner Bauunternehmen RELAX auf dem Dach hat installieren lassen. Geschäftsführer Gerhard Zülch (kleines Foto, rechts) setzt mit seiner Firma auf erneuerbare Energien und verspricht neben der Verwendung voll recyclebarer Baustoffe außerdem noch den baldigen Einsatz einer modernen Luft-Wasser-Wärme-Pumpe. „Man muss mit gutem Beispiel voran gehen“, betont er. „Mit der neuen Anlage kann RELAX jährlich rund 350 000 Kilowattstunden Solarstrom produzieren und ins öffentliche Netz einspeisen“, erklärt Hartmut Sandmüller (kleines Foto, links), dessen Homberger Firma seit Oktober daran gearbeitet hatte, die knapp 2000 Module fachgerecht aufs Dach zu bringen. „Im Vergleich zu einem Kohlekraftwerk können dabei außerdem etwa 300 000 Kilogramm Kohlendioxid eingespart werden“, verspricht er. (ck) Fotos: Carmen Knoth

Kommentare