Kirchengemeinde Neuenstein verabschiedet freiwillige Helferin Lea Müller

Segen für die Gemeinde

Mit Trompeten und Posaunen hat die evangelische Kirchengemeinde Neuenstein, Amt Geis, die Bundesfreiwillige Lea Müller (vorne, Vierte von links) verabschiedet. Foto: nh

Obergeis. Mit Trompeten und Posaunen ist Lea Müller in einem Festgottesdienst in der Obergeiser Kirche verabschiedet worden. Lea Müller wirkte in der Evangelischen Kirchengemeinde Neuenstein-Amt Geis viele Jahre als engagierte Ehrenamtliche in vielen Bereichen mit. Schließlich absolvierte sie nach dem Abitur ihren Bundesfreiwilligendienst vor Ort und in anderen Gemeinden des Kirchenkreises Hersfeld.

Lea Müllers Schwerpunkt war die Bläserarbeit. Von der Jungbläserausbildung bis zur Leitung von Posaunenchören war sie bei den Musikern mit ihrer Freundlichkeit und ihrem Einsatz beliebt. Daneben erhielt sie Einblick in den Pfarrberuf. Sie gestaltete Gottesdienste mit, war in der Kinder- und Jugendarbeit tätig, begleitete Menschen in verschiedenen Situationen ihres Lebens.

„Sie war ein Segen für unsere Gemeinde und ist es weiter für unsere Kirche und Gesellschaft“, so verabschiedete Pfarrer Michael Zehender die Freiwillige im Gottesdienst. Denn ab Oktober beginnt Lea Müller das Theologiestudium mit dem Ziel, Pfarrerin zu werden. (red/zac)

Kommentare