Fahrer kommt schwer verletzt ins Klinikum

Sattelzug schleudert auf nasser Autobahn

Völlig zerdrückt: Das Dixieklo (links). Foto: Krannich/TV-News

Neuenstein. Der Fahrer eines Sattelzuges ist am Mittwochmorgen gegen 1.50 Uhr auf der A7 zwischen Homberg/Efze und Hersfeld-West in Fahrtrichtung Kirchheim im Baustellenbereich auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Versuch, den Sattelzug wieder auf die Fahrbahn zurück zu lenken, schleuderte er über alle drei Fahrspuren. Die Zugmaschine knickte nach links ab und krachte gegen ein Dixiklo. Der Fahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bad Hersfeld gefahren.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten die beiden linken Fahrstreifen in Richtung Süden gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens am Sattelzug und an den Fahrbahneinrichtungen konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Bergung des Sattelzuges dauerte bis in die Morgenstunden. (jk)

Kommentare