Arbeiten in Gittersdorf gehen zügig voran

Richtfest in Rekordzeit

Richtfest: Das Dorfgemeinschaftshaus Gittersdorf wird derzeit komplett saniert. Jetzt wurde Richtfest gefeiert. Foto: nh

Gittersdorf. Nach dem Baubeginn am Dorfgemeinschaftshaus Gittersdorf im Mai habe nun bereits Richtfest gefeiert werden können, teilte Bürgermeister Walter Glänzer dem Parlament bei dessen Sitzung in Salzberg mit.

Während des Abrisses der älteren Dachkonstruktion sei noch einmal deutlich geworden, wie wichtig die Sanierung sei.

Der zügige Baufortschritt sei, so Glänzer, einer guten Organisation und „vor allem Spitzenhandwerkern“ zuzuschreiben. Verantwortlich ist Architekt Albert Hess aus Mühlbach. Glänzer hob zudem die Bereitschaft der Gittersdorfer Vereine, sich an der Sanierung zu beteiligen, hervor. „Der Geist der Gemeinschaft, hier soll er erblühen“, meinte auch Zimmermeister Schmidt, der den Richtspruch vortrug.

Die energetische Sanierung, gebündelt mit barrierefreien und altersgerechten Elementen, sei der Kernpunkt der gesamten Baumaßnahme, erläuterte der Bürgermeister. Er wies auf die Erneuerung der 40 Jahre alten Heizungsanlage hin. Mit der neuen Heizung werde auch das ehemalige Lehrerhaus mit Energie versorgt und dessen nicht mehr zeitgemäße Elektroheizung ersetzt. (red/zac)

Kommentare