Neuenstein unterstützt NGA Cluster Nordhessen

Parlament will schnelles Internet

Mühlbach. Schnelles Internet ist zu einer unverzichtbaren sozialen und wirtschaftlichen Infrastruktur geworden. Die fünf nordhessischen Landkreise (Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner und Stadt Kassel) haben sich deshalb im sogenannten „NGA Cluster Nordhessen“ zusammengeschlossen, um in den nächsten fünf Jahren eine nachhaltige Breitband-Hochleistungsinfrastruktur auf Glasfaserbasis (NGA) aufzubauen. Damit das möglich ist, ist jedoch die Zusammenarbeit mit den Gemeinden notwendig. Das Neuensteiner Parlament musste deshalb in seiner jüngsten Sitzung, ebenso wie die anderen Gemeindevertretungen im Kreis, hierüber einen Grundsatzbeschluss fassen.

Einstimmig sprachen sich die Gemeindevertreterinnen und -vertreter dafür aus, das wegweisende Projekt des NGA Clusters Nordhessen zur flächendeckenden Versorgung aller Städte und Gemeinden mit Breitbandhochgeschwindigkeit durch die Schaffung einer passiven Infrastruktur zu unterstützen. Die Gemeinde Neuenstein muss dabei keine finanziellen Beiträge leisten, erklärt sich aber bereit, die entsprechenden Informationen zu liefern, damit Leerrohre für Glasfaserkabel verlegt und Richtfunkmasten aufgestellt werden können.

Schöffen vorgeschlagen

Ebenfalls einstimmig wurde die Vorschlagsliste für die Schöffenwahl beschlossen. Die Gemeinde Neuenstein schlägt Wilfried Galler, Barbara Gellich, Heinrich Hemel, Anke Köppen, Herbert Heinrich Kuhn, Jürgen Nitsch, Jürgen Schäfer und Christiane Schwarz vor. (zac)

Kommentare