GLS spendet Shuttle-Bus für Kindertagesstätte

Neuensteiner Kinder sind mobil

GLS hat kürzlich einen neuen Shuttle-Bus an die Kindertagesstätte übergeben. Foto: nh

neuenstein. Der Paketdienstleister GLS Germany hat der Gemeinde Neuenstein einen neuen Kindergartenbus gespendet. Kürzlich fand die offizielle Übergabe statt.

Er sieht schön aus, ist bequem, fährt leise und schont die Umwelt – die kleinen Passagiere aus den Kindertagesstätten Untergeis und Raboldshausen sind begeistert von ihrem neuen Bus, mit dem sie jeden Tag in den Kindergarten gefahren und wiedernach Hause gebracht werden. Auch für Aktionen oder Ausflüge ist der Bus im Einsatz.

Gestaltet haben den Bus die Kinder selbst: Maßstabsgetreu haben sie fahrzeugförmige Papierbögen ganz ihren eigenen Vorstellungen entsprechend bemalt. Die Vorlage wurde auf Folie übertragen und der 25 000 Euro teure Kleinbus professionell beklebt, bevor GLS ihn offiziell an die Kindertagesstätten übergab. „Wir nehmen die Gelegenheit gern wahr, die Gemeinde Neuenstein zu unterstützen, in der wir seit 24 Jahren unseren Hauptsitz haben“, sagt Klaus Conrad, Geschäftsführer von GLS Germany.

Die Gemeinde freut sich über das soziale Engagement von GLS. Die Firma spendete bereits 2001 einen fabrikneuen Bus. „Wir wissen es sehr zu schätzen, dass GLS sich sofort und ganz selbstverständlich bereiterklärt hat, die Anschaffungskosten für einen neuen Bus zu tragen und der Gemeinde so eine erhebliche Investition abzunehmen“, sagt Walter Glänzer, Bürgermeister der Gemeinde Neuenstein. „Daran sehen wir, dass Neuenstein nicht nur Firmensitz, sondern auch ein Stück Heimat für GLS ist und dem Unternehmen die Sicherheit der Kinder am Herzen liegt. Wir schätzen das Engagement von GLS sehr und freuen uns mit den kleinen Fahrgästen über unseren neuen Bus und wünschen uns allzeit unfallfreie Fahrt.“ (red/fs)

Kommentare