Platzwunde verrät Unfallfahrer

Neuenstein. Eine Platzwunde auf der Stirn und die Angaben eines Zeugen verrieten einen 20-Jährigen aus Neuenstein, der am Samstagmorgen auf der Landesstraße zwischen Saasen und Raboldshausen mit dem Pkw eines Freundes einen Unfall mit 1100 Euro Sachschaden gebaut hatte.

Weil der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, hatte er flugs seinen nüchteren und bei ihm nächtigenden Kumpan herbeigeholt und der mittlerweile eingetroffenen Polizei etwas vorgeflunkert. Die Geschichte flog jedoch auf.

Der Alcotest ergab zwei Promille, und einen Führerschein hat der Neuensteiner, der zudem am Kopf und am Brustkorb verletzt war, auch nicht. (ks)

Kommentare