Anschließend Tag der Chöre auf dem Schloss

Neuenstein feiert Schlagergottesdienst

+

Neuenstein. Der Schlager polarisiert die Gesellschaft: Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Oftmals wird der Schlager als primitive Musik abgestempelt, die nur etwas für Träumer und Harmoniebedürftige ist. Lange Zeit – zum Teil auch noch heute – war es klar: In die Kirche gehören ausschließlich Bachkantaten und Choräle. Kirche und Schlager hingegen, das schließt sich voll und ganz aus.

Und doch oder gerade deshalb: Unter dem Motto „Kinder der Erde“ feiert das Evangelische Kirchspiel Neuenstein am Sonntag, 28. Juni, auf dem Schloss Neuenstein einen großen Schlagergottesdienst mit anschließendem Tag der Chöre.

Um 10.30 Uhr beginnt der Tag mit einem besonderen Gottesdienst: Alles dreht sich rund um den Schlager. Die beiden Neuensteiner Pfarrer Florian Wagner und Michael Zehender werden in dem Gottesdienst danach fragen, welchen Zusammenhang es zwischen Schlagern und den Texten der Bibel gibt. Sie beschäftigen sich damit, welche Sehnsüchte, Träume und Wünsche beiden Bereichen vielleicht auch gemein sind.

Schlagersänger Jens Jürgens

Unterstützt werden sie dabei nicht nur von den Posaunenchören Neuensteins, sondern auch von Schlagersänger Jens Jürgens.

Nach dem Gottesdienst beginnt der Tag der Chöre, an dem Neuensteiner Musikgruppen wie der Männergesangverein, der Neuensteiner Schulchor, Kindergottesdienst-Kinder, Bläsergruppen, der Heimat-und-Trachten-Verein, Gitarrenkreise, der Frauenchor und sogar ein Pfarrer-Duo auftreten werden.

Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt: Vom Grillhaus bis zur Kuchentheke. (red/zac)

Kommentare