Ehrenbrief des Landes für Thorsten Fladerer

Für den Nachwuchs stark gemacht

Hohe Auszeichnung: Bürgermeister Thomas Baumann (links) und Kreisbeigeordneter Jörg Meckbach (rechts) überreichten Thorsten Fladerer den Ehrenbrief des Landes Hessen. Foto: nh

Rohrbach. Überraschung bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr im Ludwigsauer Ortsteil Rohrbach: Für seine jahrzehntelangen Verdienste um die Jugendarbeit wurde Thorsten Fladerer mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Fladerer wohnt seit 1996 in Ronshausen und hat dennoch die Jugendarbeit der Rohrbacher Wehr weiter geleitet und begleitet. Er war der Garant dafür, dass über die Jugendfeuerwehr die Einsatzabteilung mit Nachwuchs versorgt werden konnte.

In Vertretung von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt nahm Kreisbeigeordneter Jörg Meckbach gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Baumann die hohe Auszeichnung vor.

In seiner Laudatio führte Meckbach aus, dass es gerade in der heutigen Zeit ein schwieriges Unterfangen sei, Jugendliche dauerhaft an einen Verein zu binden und dauerhaft für ehrenamtliches Engagement zu begeistern.

Von 1986 bis 2013 hat sich Fladerer der Jugendarbeit gewidmet. Von 1986 bis 1988 war er Jugendgruppenleiter, von 1988 bis 1990 stellvertretender Jugendfeuerwehrwart und von 1990 bis 2013 Jugendfeuerwehrwart. Neben der Arbeit mit den jungen Leuten hat er auch die ehemals im Ortsteil Friedlos eingerichtete Atemschutzwerkstatt unterstützt.

Wertschätzung

„Durch die Verleihung des Ehrenbriefes soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Allgemeinheit jahrzehntelanges Engagement zur Kenntnis nimmt und wertschätzt“, so Bürgermeister Thomas Baumann.

Seit 2010 ist Fladerer zugleich Mitglied der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ronshausen. (red/ks)

Kommentare