Bürgermeister zieht positive Bilanz fürs Schloss

Markenzeichen der Gemeinde

Romantisch im Rosengarten: Trauungen im Schloss Neuenstein, bei schönem Wetter auch im Freien, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Foto: nh

Neuenstein. Mit über 3000 Seminar- und Tagungsteilnehmern trägt Schloss Neuenstein maßgeblich zur Qualifikation und Weiterbildung in der Region bei. Das teilt Bürgermeister Walter Glänzer mit.

Ergänzt durch eine Vielzahl von Firmenevents und Kundenveranstaltungen sowie 50 Trauungen sieht Schloss Neuenstein einem guten Jahr entgegen, freut sich der Bürgermeister. Das wirke sich auch auf die Betriebe vor Ort aus, die mit Dienstleistungen jeglicher Art Umsätze erzielen.

Aus fast ganz Deutschland kämen Menschen, um ihre gemeinsame Zukunft mit einem „Ja“ auf Schloss Neuenstein zu beginnen. Der Bekanntheitsgrad habe sich, so Glänzer, in den vergangenen Jahren permanent verbessert.

Viel zu tun haben in diesem Jahr nicht nur die Standesbeamten, sondern auch alle Mitarbeiter von Schloss Neuenstein. „Alle bringen mit viel Herzblut und großem Fleiß Schloss Neuenstein nach vorn und tragen zum Gesamterfolg maßgeblich bei“, lobt Walter Glänzer. „Das Wappenzeichen der Gemeinde wird zu einem wahren Markenzeichen und Gesicht der Gemeinde.“

Wirtschaftlich solide

Mit dem Verein Smog – Schule machen ohne Gewalt habe ein über die Region hinaus bekannter Verein seinen Sitz auf Schloss Neuenstein und trage zum Bekanntheitsgrad erheblich bei. Auch wirtschaftlich stehe Schloss Neuenstein auf eigenen Füßen und konnte seit mehr als zehn Jahren positive Zahlen liefern, zieht der Bürgermeister Bilanz.

Neben den vielen Veranstaltungen kommt eine weitere in diesem Jahr hinzu. Vom 19. bis 20. September wird es erstmals wieder Ritterspiele auf dem Schloss geben. Das sei nur möglich in guter Zusammenarbeit und Nachbarschaft mit dem Antikhof/Domäne Neuenstein. (red/zac)

Kommentare