Feuerwehrleute werden per Handy informiert

Ludwigsau hat neue Alarmsysteme

Das System funktioniert: Bürgermeister Thomas Baumann, der stellvertretende GBI Herbert Rudolph und der Meckbacher Wehrführer Thorsten Ernst mit der Alarmbox „RETTalarm“, über die die Handys alarmiert werden. Foto: Gerhard Manns

Ludwigsau. Die Gemeinde Ludwigsau hat jetzt die Alarmierungssysteme für die Feuerwehr optimiert. „Wir können nicht für alle 309 Feuerwehrleute in den 13 Ortsteilwehren Meldeempfänger beschaffen, das ist finanziell nicht zu stemmen“, so Bürgermeister Thomas Baumann. Da aber heutzutage fast jeder ein Handy besitze, werden die Feuerwehrleute künftig per Telefon benachrichtigt. „Die Tagesalarmbereitschaft der Ludwigsauer Feuerwehr dürfte damit wesentlich verbessert werden, zur Sicherheit für unsere Bürger“, hofft Baumann.

Das Alarmierungssystem „Rettalarm Auris“ von der Firma Ide-Tec ist ein internetgebundenes Alarmsystem mit integriertem Funkalarmempfänger und online SMS-Auslösung. Die Anschaffungskosten schlugen mit rund 3000 Euro zu Buche. Neben Mobilfunkgeräten können auch Festnetztelefone, Pager, Faxnummern oder E-Mailadressen alarmiert werden.

Die Rufnummern können dezentral über das Internet verwaltet und von den Wehrführern direkt gepflegt werden. Die Gemeindeverwaltung und die Gemeindebrandinspektoren können darüber hinaus die einzelnen Alarmlisten gesondert per SMS alarmieren. (gm)

Kommentare