Seminar beim Heimat- und Trachtenverein

Lernen, wie Brot gebacken wird

Tradition soll lebendig bleiben: Die Mitglieder des Heimat- und Trachtenvereins Obergeis wollen beim Brotback-Seminar ihr Wissen weitergeben. Foto: nh

Obergeis. Der Heimat- und Trachtenverein Obergeis möchte die bäuerliche Tradition des eigenen Brotbackens Interessierten zugänglich machen und veranstaltet am Freitag, 21., und Samstag, 22. August ein Brotbackseminar.

Am Freitag, 21. August, um 19 Uhr beginnt das Brotbacken mit einer Einführung am Backhaus „Auf der Waldbach“ in Obergeis. Dabei sollen die Teilnehmer mit allem, was zum Brotbacken im Backhaus benötigt wird, vertraut gemacht werden. Danach geht es mit dem Ansäuern des Brotteiges los.

Am nächsten Morgen um 9 Uhr darf dann jeder seinen Teig kneten und formen und erleben, welche Schritte notwendig sind, bis das Brot duftend aus dem Backofen kommt. Während der Backaktion am Samstag werden den Teilnehmern Spezialitäten nach Obergeiser Art angeboten. Teilnehmer müssen sich bei W. Knierim, Telefon 0 66 77 / 744 bis 12. August anmelden und bekommen dort auch weitere Informationen. Auch Zuschauer sind willkommen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung.

Nach der Brotbackaktion ist ein Treffen bei Brotkuchen und Spezialitäten sowie kalten und warmen Getränken geplant. Dazu spielt die Neuensteiner Blasmusik. (red/jce)

Kommentare