Konfirmanden aus Neuenstein backen gemeinsam Brot für die Welt

Mit Laib und Seele

Brotbackaktion: Konfirmanden aus Neuenstein backen Brot und verkaufen es im Gottesdienst in Obergeis. Der Erlös kommt Jugendbildungsprojekten zugute. Foto: nh

Obergeis. Konfirmandengruppen aus den evangelischen Kirchen in ganz Deutschland sind in diesem Jahr eingeladen, sich an einer Hilfsaktion zugunsten von drei Jugendbildungsprojekten in Kolumbien, Ghana und Bangladesh zu beteiligen. Da ließen sich auch die Konfis aus der Kirchengemeinde Neuenstein-Amt Geis nicht lange bitten.

80 Brote verkauft

Die Jugendlichen backten unter Anleitung von Mitgliedern des Heimat- und-Trachtenvereins sowie mit Unterstützung des Kirchenvorstands insgesamt 80 Brote, die während des Erntedankgottesdienstes verkauft wurden. Der Erlös von 355 Euro kommt nun der Aktion „Brot für die Welt“ zugute.

Beim gemeinsamen Teigkneten, lernten die Konfirmanden nicht nur, wie Brot hergestellt wird und dass Backen Spaß bringt. Die Jugendlichen verinnerlichten darüber hinaus auch die existenzielle Bedeutung von Brot und dass dieses Lebensmittel nicht überall auf der Welt selbstverständlich ist.

Von Fülle abgeben

Mit dem Verkauf der Brote im Erntedank-Gottesdienst setzten die Konfirmanden ein Zeichen: Wissend um den Reichtum der Ernte in unserem Land ist es wichtig, auch an andere zu denken und etwas von dieser Fülle abzugeben. (red/zac)

Kommentare