Ostermarkt im Altenhilfezentrum Reilos zog am Wochenende zahlreiche Besucher an

Kunsthandwerk faszinierte

Ostermarkt in Reilos: Auch Heimleiter Ernst-Olaf Mende und Anita Rubener (hinten) bewundern die von Anna Katharina Ochs (rechts) gestalteten Ostereier. Foto: Miehe

Reilos. Bereits zum 21. Mal gestaltete das evangelische Altenhilfezentrum Ludwigsau einen Ostermarkt in den Räumen seines Hauses. Diese Veranstaltung zählt zu den zahlreichen Angeboten und Aktivitäten, mit denen man im Laufe des Jahres den 70 Bewohnern des Zentrums eine schöne Gelegenheit zur Kontaktaufnahme mit Besuchern bieten möchte, ja mit denen man aber auch Außenstehenden die Hemmschwelle nehmen möchte, das Haus kennenzulernen.

Verwaltungsangestellte Anita Rubener hatte für den diesjährigen Ostermarkt wieder 25 Aussteller werben können, die ihre Werkstücke ausstellten und zum Verkauf anboten. Vielfältig Gehäkeltes, Gestricktes, Gebasteltes, Geklöpfeltes, Gemaltes und anderes Gestaltetes wurde den zahlreichen Besuchern präsentiert. Und so konnten bestimmt viele Gäste auch Anregungen zum Selbermachen mit nach Hause nehmen, und zwar nicht nur bezüglich des österlichen Wohnungsschmuckes.

Zum 20. Mal stellte zum Beispiel die 93-jährige Schwälmerin Anna Katharina Ochs aus Leimsfeld beim Reiloser Ostermarkt ihre Wachs-Batik-Technik des Ostereiermalens vor und faszinierte wieder aufs Neue Jung und Alt – einige Liebhaber ihrer Kunst haben im Laufe der Jahre schon ein Dutzend Eier von ihr erworben.

Auch die Schmuckstücke, die Ursel und Werner Diebel, Gershausen, aus Silberbestecken anfertigen, riefen bei vielen staunendes Betrachten hervor. Latschen, Mützen, Schals, Schmuckstücke und kunstvoll gestaltete Karten sowie vieles mehr konnten die Besucher so erwerben.

Positive Bilanz

Nicht zuletzt zog auch das reichhaltige Speisenangebot Gäste an. So zog schließlich Heimleiter Ernst-Olaf Mende mit Blick auf das engagierte Küchenteam und die Haustechniker sowie dank der Unterstützung von Mitgliedern des hauseigenen Fördervereins und anderen Helfern eine rundum positive Bilanz eines gelungenen zweitägigen Ostermarktes.

Von Brunhilde Miehe

Kommentare