Warntafeln der Kreisverkehrswacht verschwunden

Kein Ersatz für geklaute Schilder

Verschwunden: Zwei solcher Warnschilder der Kreisverkehrswacht wurden entwendet. Foto: nh

Hersfeld-Rotenburg. Zwei Warnschilder mit dem Hinweis „Eile tötet“, die der Kreisverkehrswacht Hersfeld-Rotenburg gehören, sind in den vergangenen Wochen gestohlen wurden.

Sie waren an der B27 am Ortsausgang des Ludwigsauer Ortsteils Friedlos kurz vor dem Abzweig nach Reilos sowie hinter der Ausfahrt Bebra-Blankenheim in Richtung Bebra aufgestellt. Beide Schilder waren befanden sich laut Mitteilung der Kreisverkehrswacht hinter einer sicheren Leitplanke. Diese Leitplanken seien unbeschädigt, dass die Schilder durch einen Verkehrsunfall zerstört wurden, scheide also aus. Sie seien auch nicht von Hessen Mobil während Baumaßnahmen an der B 27 entfernt worden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Aktion „Eile tötet“ war 2002 ins Leben gerufen worden. Diese Schilder waren in dieser Zeit nur an Stellen aufgebaut worden, an denen sich schwere, meist tödliche Unfälle ereignet hatten.

Das sich dort seither kaum noch Unfälle ereignet hätten, wertet die Kreisverkehrswacht die Aktion als Erfolg und geht davon aus, dass diese Schilder auch heute noch eine deutliche Aussagekraft für die Verkehrsteilnehmer haben.

Die Kreisverkehrswacht hat Anzeige erstattet. Über weitere Schilder, um die entwendeten Exemplare zu ersetzen, verfüge die Kreisverkehrswacht nicht. (red/jce)

Hinweise an die Polizei in Bad Hersfeld, 06621/9320, oder die Polizei in Rotenburg, 06623/9370.

Kommentare