Freiwilligentag mobilisierte die Ludwigsauer, die gerne für die Verschönerung ihrer Dörfer arbeiteten

Kampf gegen Müll und Schlaglöcher

Der Mecklarer Ortsvorsteher Wilfried Leiter verteilt die Müllsäcke an die fleißigen Wohlstandsmüllsammler. Fotos: Manns

Wohlstandsmüll in Feld und Flur aufsammeln, Ruhebänke reparieren und mit einem neuen Anstrich versehen, den Kinderspielplatz verschönern, den öffentlichen Raum um das Bürgerhaus Reilos neu gestalten, Schlaglöcher im Zufahrtsweg zum Sporthaus Rohrbach beseitigen oder den Sandkasten auf dem Kinderspielplatz neu bauen, alle diese Arbeiten und Aktivitäten standen auf dem Programm des „Freiwilligentages“ am Samstag in der Gemeinde Ludwigsau. Die Planung dafür lag in den Händen der jeweiligen Ortsvorsteher.

Trotz einiger Regenschauer ließen sich die beteiligten Bürger nicht abhalten, konnten aber einige Arbeiten, wie das Brückengeländer in Gerterode streichen, wegen des Regens nicht erledigen.

Aktionen zum Freiwilligentag fanden am Samstag außerdem in Wippershain, in Unterhaun und Fischbach, in Oberellenbach, in Kohlhausen, in Kathus und in Bad Hersfeld statt. Überall fanden sich Freiwillige zusammen, um gemeinsam für das Wohl der Allgemeinheit zu arbeiten.

Weitere Aktionen zum Freiwilligentag sind am Samstag, 20. April, in Bad Hersfeld auf dem Rathausplatz (Bildung für Afrika) und am 26. Juni in Tann (Spielenachmittag für Tschernobyl-Kinder) geplant. (gm/zac)

Kommentare