Naturschutzprojekt der DRK-Bergwacht

Kamerunschafe am Eisenberg im Einsatz

Die neugierigen Kamerunschafe im Einsatz. Foto: nh

Neuenstein. Bei Raboldshausen wird der mit Wacholderbüschen bestandene Kalkmagerrasen zurzeit von zwölf Kamerunschafen beweidet. Die DRK-Bergwacht Neuenstein begrüßt die gehörnten vierbeinigen Mitarbeiter in Sachen Vertragsnaturschutz, der vom Kreis Hersfeld-Rotenburg, Fachdienst Ländlicher Raum, Naturschutz und Landschaftspflege unterstützt wird.

Die Maßnahme erfolgt im Rahmen des hessischen integrierten Agrarumweltprogrammes zur Bewirtschaftung von besonderen Lebensräumen und Habitaten. Bekanntlich gedeihen auf diesem Standort der blaue gefranste Enzian und der violette deutsche Enzian, deren Blüte im August und September zu erwarten ist. Ohne gezielte Pflegemaßnahmen würden die Enziane durch Gras, Kräuter, Schwarzdorn, Hasel und Liguster überwuchert und verschwinden.

Seit über zehn Jahren pflegt der NABU Hersfeld und die DRK-Bergwacht Neuenstein diesen kostbaren Enzianstandort mit Erfolg. Was die genügsamen selektierenden Schafe jetzt abknabbern, hilft den ehrenamtlichen Naturschützern von Bergwacht und NABU im Herbst bei der dann immer noch notwendigen Mahd mit der Motorsense. (red/ass)

Kommentare