Veranstaltungsreihe zum Tag des offenen Denkmals

„Ich glaub’ es hackt“ in Schloss Neuenstein

Hör-mal im Denkmal: Robert Griess präsentiert in Schloss Neuenstein sein Kabarettprogramm „Ich glaub’ es hackt!“

Neuenstein. Zum Tag des offenen Denkmals findet in Schloss Neuenstein am Sonntag, 14. September, eine Veranstaltungsreihe, mit dem Titel „Hör-mal im Denkmal“, statt. An diesem Septemberwochenende rückt der europaweit begangene „European Heritage Day“ den Denkmalschutz in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses.

Aus diesem Anlass präsentiert die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen bereits zum 22. Mal Kleinkunstveranstaltungen in ausgewählten Baudenkmälern.

Im Schoss Neuenstein findet erneut eine besondere Kabarettveranstaltung statt. Am Sonntag, 14. September, ab 19 Uhr präsentiert Robert Griess sein Kabarettprogramm „Ich glaub’ es hackt!“

Der Kölner Kabarettist bietet ein erfrischendes Programm voller überraschender Momente, rasanter Dialoge und pointierter Höhepunkte.

„Ich glaub´ es hackt!“, Triple-A-Kabarett: Aktuell. Aberwitzig. Abgefahren., bietet eine kabarettistische Abrechnung mit einer Welt, in der nicht mehr Solidarität und Empathie als noble Charakter-Eigenschaften gelten, sondern Egoismus und Gier.

Eintrittskarten gibt es für acht Euro – ermäßigt vier Euro – im Vorverkauf bei der Gemeinde Neuenstein, Freiherr-vom-Stein-Straße 5, in Aua, Telefon: 0 66 77 /  9 21 00, bei der Hoehlschen Buchhandlung, Weinstraße 21, in Bad Hersfeld, Telefon: 0 66 21 / 1 47 73 und im Schoss Neuenstein, Telefon: 0 66 77 /  9 18 10. (red)

Kommentare