„Ein Vater kommt selten allein“: Theater mit Musik und Gesang im Schützenhaus Meckbach

Heiraten, oder lieber nicht

Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit als Girl-Group „Donna und die Diamonds“: Nicole Schröder (Mitte), Gisela Apel (links) und Eva Wetzel (rechts) rockten die Bühne.

Meckbach. Die Strandbar, der Blick auf das azurblaue Meer und die südländischen Temperaturen im voll besetzten Meckbacher Schützenhaus versetzten die Besucher am Wochenende gleich zweimal auf eine kleine griechische Insel.

Hier führt Donna (Nicole Schröder) mehr schlecht als recht ihre kleine Pension. Seit Jahren schuftet sie und trotzdem lasten mörderische Schulden auf ihrem kleinen Paradies, in dem gar nichts funktioniert außer ihr selbst. Hier wird die Hochzeit ihrer Tochter Sophie (Sina Schröder) mit Sky (Carsten Ernst) stattfinden. Ihr Vater soll sie zum Traualtar führen. Doch den kennt Sophie nicht. Erst im Tagebuch ihrer Mutter findet sie den Hinweis auf drei mögliche Väter und lädt sie hinter dem Rücken ihrer Mutter und ihres Bräutigams ein.

Unglaubliche Bühnenpräsenz

Wer ein Fan von Musicals ist, kennt den Inhalt. Nicole Schröder, die Chefin der Theatertruppe des Schützenvereins Meckbach, hat die Vorlage überarbeitet. Heraus kam die Meckbacher Produktion „Ein Vater kommt selten allein“, in der sie auch in ihrer Rolle mit einer unglaublichen Bühnenpräsenz glänzte, die man von einer Laienschauspielerin eigentlich gar nicht erwarten kann.

Das griechische Drama nimmt seinen Lauf, als ihre drei ehemaligen Liebhaber Bill (Georg Wetzel), Sam (Helmut Curth) und Harry (Jürgen Wetzel) eintreffen. Sina Schröder mimt ganz zauberhaft die glückliche Braut und Tochter mit all ihren Zweifeln und Gewissenskonflikten. Sie begeistert mit ihrer schönen Singstimme solo, im Duett oder im Chor mit ihren begabten Brautjungfern, die sich sehen und hören lassen können.

Hervorragende Live-Band

Es war ein Mega-Projekt, das die Meckbacher auf die Beine gestellt haben. Auf Deutsch gesungene Lieder in Anlehnung an eine skandinavische Popgruppe, jedoch in eigener Interpretation, wurden von einer hervorragenden Live-Band begleitet, bestehend aus Jürgen und Pascal Appel aus Wehrda, Paul Thomas aus Bad Hersfeld und Sebastian Pletsch aus Asbach.

Als Glücksfall für die erfahrene Laienspielgruppe erwies sich die Mitwirkung des Bad Hersfelder Musikpädagogen Holger Reuning, der über Monate federführend Musik und Gesang einstudiert hatte und auch das Mischpult bediente.

Ein Vater kommt selten allein - Theater in Meckbach

Bei der durch und durch stimmigen Ensembleleistung mit absoluter Textsicherheit und großer Musikalität hatten Donnas Freundinnen Tanja (Gisela Apel) und Rosi (Eva Wetzel) mit ihrem herzerfrischenden Spiel die Lacher auf ihrer Seite. Die Urlaubsgäste Luise (Karin Heupel) und Albert (Jörg Heupel) waren gemeinsam mit Barkeeper Pepper (Joel Heupel) extra aus Asbach angereist, um das Durcheinander rund um die Hochzeit zu komplettieren.

Stehende Ovationen

Schlussendlich sind alle glücklich. Die drei Väter, die sich die Vaterschaft zu je einem Drittel teilen. Der Bräutigam, den die junge Frau doch noch nicht heiraten will. Donna, die den Heiratsantrag von Sam annimmt und nach einundzwanzig Jahren ihre große Liebe ehelicht und die begeisterten Besucher, die mit stehenden Ovationen dieses unvergessliche Theatererlebnis mit Live-Musik, Gesang, Tanzeinlagen und fetzigen Dialogen feiern.

Von Gudrun Schmidl

Kommentare