Insgesamt 102 Blutspender kamen nach Obergeis

Gute Resonanz beim letzten Termin

Hannelore Böhm (links im Bild ) wird von Bereitschaftsleiter Heinrich Nitz (rechts) für die 75. Spende geehrt. Foto: nh

Obergeis. Zum letzten Blutspendetermin in diesem Jahr kamen 102 Spender der Einladung der DRK Bergwacht, Bereitschaft Neuenstein nach. Darunter waren neun Erstspender. Jeder Erstspender erhielt einen Pizza Gutschein.

Sieben Spender konnten eine Ehrung für Mehrfachspenden entgegennehmen. Hannelore Böhm wurde für die 75. Spende geehrt und Tanja Grenzebach für die 50. Spende. Bernd Allendorf aus Bad Hersfeld wurde eine Ehrung für die 25. Spende ausgesprochen. Alle Geehrten erhielten ein Präsent, eine Urkunde und eine Blutspendernadel.

Julian Apel, Mirko Hüthel und Alfred Mandt aus Neuenstein sowie Bertram Fuhge aus Hohenroda wurde für die zehnte Spende eine Ehrenurkunde und eine Blutspendernadel überreicht.

Alle 18 Helfer und Helferinnen von Bergwacht, HTV Obergeis und Damengymnastikgruppe des TSV Obergeis sorgten für einen reibungslosen Ablauf und versorgten die vielen Blutspender mit einem leckeren Essen.

Das Blutspendeteam dankt allen Spendern und ganz besonders den Erstspendern, die ihr Blut für die medizinische Versorgung von Patienten zur Verfügung stellen und weist darauf hin, dass Blutspender Lebensretter sind.

Der nächste Blutspende-Termin findet am 18. Februar nächsten Jahres in der MZH Obergeis statt. (red/ass)

Kommentare