Feuerwehr Friedlos zieht Bilanz in ihrer sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung

Größere Brände bekämpft

Die Geehrten der Feuerwehr Friedlos (von links): Stellvertretender Gemeindebrandinspektor Daniel Herbst, Wehrführer Andreas Lehn, stellvertretender Wehrführer Christoph Knoth, Verbandsvorsitzender Thomas Specht, Christian Schmauch (60 Jahre), Günther Lehn (50 Jahre), Horst Brand (40 Jahre), August Wettlaufer (50 Jahre) und Thomas Manns (25 Jahre). Foto: nh

Friedlos. Von einem ereignisreichen und erfolgreichen Jahr berichtete Vorsitzender und Wehrführer Andreas Lehn in einer sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Friedlos. Übereinstimmend lobten alle Gastredner die junge Führungsmannschaft der Wehr, die eine gute Vereinsarbeit leiste.

Auch das professionelle Vorgehen der Aktiven bei insgesamt 23 Einsätzen wurde besonders erwähnt. In seinem Rechenschaftsbericht wies Wehrführer Andreas Lehn darauf hin, dass die Aktiven diesmal besonders mit größeren Brandeinsätzen konfrontiert waren. Dabei hob er den Trafobrand im Umspannwerk Mecklar, zwei Wohnhausbrände in Friedlos und den Brand zweier Bahnwaggons auf der Bahnstrecke bei Mecklar hervor.

Mitgliederzahl wächst

Beim Aufbau der Überlaufeinrichtung für Flüchtlinge im ehemaligen Herkules Markt in Bad Hersfeld sei die Wehr Friedlos überdurchschnittlich stark vertreten gewesen. Zusätzlich leisteten die Aktiven noch zwei Brandsicherheitsdienste und so kamen mit den 23 Einsätzen insgesamt 753 Einsatzstunden zusammen.

14 neuen Mitgliedern stehen vier Abmeldungen gegenüber. Die gesamt Mitgliederzahl von 255 setzt sich wie folgt zusammen: 31 Aktive, davon zwei Frauen, 182 Passive, davon 24 Frauen, 12 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung, 24 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, davon acht Mädchen und sechs Mitglieder in der Bambini-Gruppe, davon zwei Mädchen. Besonders erfreulich seien zwei Eintritte von sogenannten Quereinsteigern in die Einsatzabteilung, davon eine Frau, und zwei weitere Eintritte aus der Jugendfeuerwehr.

Über die Indienststellung einer Wärmebildkamera, die mit Spenden und einem Zuschuss aus der Vereinskasse beschafft werden konnte, berichtete Wehrführer Andreas Lehn und bedankte sich bei den Sponsoren, die nicht genannt werden wollten.

Viele Aktivitäten

Bei den vielen Veranstaltungen des vergangenen Jahres war einer der Höhepunkte die Ausrichtung des Gemeindefeuerwehrtages durch die Wehr Friedlos, in Verbindung mit dem Festkommers zum 90-jährigen Bestehen. Über weitere Aktivitäten und Veranstaltungen informierten die verantwortlichen Leiter der Jugendfeuer, der Bambini Gruppe und der Alters- und Ehrenabteilung in ihren Rechenschaftsberichten.

Anschließend ehrte Verbandsvorsitzender Thomas Specht einige Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit, und der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Daniel Herbst überreichte an drei Aktive Beförderungsurkunden und Ärmelabzeichen. (red/ass)

Kommentare