Bürgerinitiative Neuenstein will sich mit Vereinen vernetzen

Gemeinsam gegen Suedlink

Die Bürgerinitiative gegen Suedlink Neuenstein informierte Vereinsvertreter über ihre bisherigen Aktivitäten und mögliche gemeinsame Aktionen. Foto: nh

Aua. Eine Informationsveranstaltung zur geplanten Starkstromtrasse Suedlink, die auch das Gemeindegebiet von Neuenstein durchqueren soll, hat jetzt für die Vereinsvorstände stattgefunden. Dr. Lars Niebel, der Vorsitzende der neu gegründeten Bürgerinitiative gegen die Stromtrasse, informierte über die Ziele und Aktionen der Trassengegner.

Dabei nannte er unter anderem die Plakataktion in allen Neuensteiner Ortsteilen, Veröffentlichungen in der Hersfelder Zeitung, Berichte im Hessischen Rundfunk und in der Hessenschau sowie Kontakte zur Bundesnetzagentur als Entscheider. Zudem haben sich die Neuensteiner mit anderen Bürgerinitiativen zusammengetan, um gemeinsam aktiv zu werden. Vorbereitet werde derzeit, so Niebel, eine Unterschriftenaktion.

Geplant ist zudem ein Hessentreffen aller hessischen Bürgerinitiativen, das Ende August auf Schloss Neuenstein stattfinden soll. Weitere Plakataktionen und eine Bürgerinformationsveranstaltung in der Mehrzweckhalle in Obergeis im September sollen folgen.

Mit der Informationsveranstaltung wolle man die Neuensteiner Vereine zu gemeinsamen Aktivitäten ermutigen, erklärte Niebel. Mitglieder könnten informiert und sensibilisiert werden, man könne gemeinsam Präsenz zeigen, zum Beispiel im Internet oder bei Vereinsfesten oder gemeinsam öffentlichkeitswirksame Aktionen vorbereiten, wie zum Beispiel einen Sternmarsch zur Burg. (zac)

Kommentare