Altenhilfezentrum in Ersrode vom Focus als „Top Pflegeheim 2012“ ausgezeichnet

Gama zählt zu den Besten

Gama-Geschäftsführer Ulrich Marth (links) und der Ersröder Einrichtungsleiter Jürgen Friedenberger präsentieren stolz die Urkunde des FOCUS. Foto: nh

Ersrode. Die Freude stand dem Team des Gama-Altenhilfezentrums Ersrode ins Gesicht geschrieben, als es die guten Neuigkeiten erfuhr: Das Altenhilfezentrum ist mit dem Focus-Siegel „Top Pflegeheim 2012“ ausgezeichnet worden. Damit wird die Pflegeeinrichtung der Bad Hersfelder Gama-Unternehmensgruppe in dem vergangene Woche erschienenen „Focus Spezial: Wohnen und Leben im Alter“ zu den besten Adressen in Deutschland gezählt.

„Riesen Überraschung“

„Das war eine riesen Überraschung. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis und sehen die Auszeichnung als Anerkennung für die äußerst engagierte Arbeit aller Beschäftigten in der Ersröder Einrichtung“, freut sich Ulrich Marth, der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe. Stolz übergab er das inzwischen schon gerahmten Papier an Einrichtungsleiter Jürgen Friedenberger. Das Altenhilfezentrum selbst habe mit dem Erscheinen im Focus-Sonderheft nichts zu tun, erklärt Marth.

Man habe sich nicht beworben oder um einen Eintrag gebeten. Ausschlaggebend für die Auszeichnung sei wohl zum einen die von der Einrichtung erreichte Bestnote 1,0 auf Basis einer deutschlandweiten flächendeckenden Überprüfung von Pflegeheimen durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK). Zum anderen hätte die Verleihung des Gütesiegels „Grüner Haken“ durch die Bundesinteressenvertretung der Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter (BIVA) dazu beigetragen. Im August dieses Jahres hatte das Altenhilfezentrum den „Grünen Haken“ zum wiederholten Mal erhalten. Die MDK-Experten begutachteten vier Qualitätsbereiche: Die Pflege und medizinische Versorgung, den Umgang mit Demenzkranken, die soziale Betreuung und Alltagsgestaltung sowie den Komplex Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene. Den fünften Qualitätsbereich – die Befragung der Bewohner durch den MDK – hat die Focus-Redaktion ebenfalls in das Ergebnis eingerechnet.

Bei der Überprüfung durch einen ehrenamtlichen Gutachter der vom Bundesministerium für Verbraucherschutz geförderten BIVA wurde vor allem auf die Erhaltung und Förderung der Lebensqualität der Bewohner sowie deren Zufriedenheit großen Wert gelegt, heißt es. Unter www.heimverzeichnis.de lässt sich das Ergebnis der freiwilligen Begutachtung einsehen. Diese Daten nutzte der Focus nun als Grundlage für seine Empfehlungen – und wählte unter knapp 10 000 eingetragenen Adressen die 869 besten Pflegeheime aus. (red/nm)

Kommentare