Natur pur und viel Spaß bei der fünften Fulda-Regatta von Mecklar nach Rotenburg

Auf der Fulle ging’s ab

Harald Hoßfeld aus Kämmerzell demonstrierte den Teilnehmern, wie man sich „im Boot im Lot“ bewegt. Foto: Manns

Hersfeld-Rotenburg. Schon zum fünften Mal hieß es am Sonntagvormittag: „Ab nach Mecklar und auf der Fulda nach Rotenburg!“ Der Verein „Pro Region Mittleres Fuldatal“ hatte zur Kanu-Regatta auf der waldhessischen Lebensader eingeladen und weit über 100 Wassersportbegeisterte waren gekommen, um mit Booten von Kanutours Fulda und Fulda-Kanurent Rotenburg in gemächlicher Fahrt bis zum Rotenburger Campingplatz zu schippern.

Ludwigsaus Bürgermeister Thomas Baumann ließ es sich nicht nehmen, die muntere Truppe am Mecklarer „Hafen“ zu begrüßen, wo Harald Hoßfeld aus Kämmerzell anschaulich darlegte, wie man sich „im Boot im Lot“ bewegt. Dem Bürgermeister-Boot mit Heinz Schlegel, Christine Lüdtke, Horst Groß und Georg Lüdtke gelang das nicht immer, sodass es zeitweise vom grüngelben „Pfeil“ von Fuldarenaturierer Heinrich Wacker „abgeschleppt“ werden musste. Für alle Teilnehmer war es ein großartiges Naturerlebnis mit viel Spaß. Und eine Urkunde gab es natürlich auch. (apl)

Kommentare